Skip to main content

Thema: Rasenarten – Einzelheiten und Details

Rasen ist nicht gleich Rasen und es soll an dieser Stelle bewusst auf die Besonderheiten von Wiesen verzichtet werden. Schließlich unterscheiden sich die kultivierten Rasenarten bereits durch mehr Details als nur durch ihre Farbe und Wuchsfreude. Es gilt ein umfangreiches Regelwerk für die Zusammenstellung und den Vertrieb von Rasenmischungen. Ein Blick auf die einzelnen Rasenarten soll dazu eine Übersicht bieten anhand der Unterscheidung zwischen Sonnenrasen und Schattenrasen.

 

 

Der Sonnenrasen – Licht, Wärme und Sonnenstrahlen

Wohl kaum etwas wird so stark mit sommerlicher Frische und natürlicher Entspannung verbunden wie ein schöner, sonniger Rasen. Das Grün wirkt angenehm und gesundes Gras fühlt sich frisch an, vor allem an sommerlich warmen Tagen. Doch der sprichwörtliche Platz an der Sonne ist für den Sonnenrasen nicht immer nur stressfrei und idyllisch. Die direkte Sonneneinstrahlung kann den Gräsern stark zu schaffen machen. In Kombination mit zu wenig Feuchtigkeit drohen die Halme zu verbrennen. Und auch das Mähen kann unter diesen Umständen eine Belastung darstellen. Hinzu kommt

Rasenarten – Einzelheiten und Details

die Beanspruchung des Rasens durch Aufenthalt, Sport und Spiel.

Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, wurden spezielle Rasensamen in Mischungen zusammen gestellt. Diese sind ideal ausgerichtet auf die örtlichen und klimatischen Bedingungen, unter denen sie zukünftig wachsen sollen. Somit zeichnen sich Rasensamen für Sonnenrasen durch einen dichten, sattgrünen Wuchs aus. Sie müssen trotz großer Wärme und viel Sonnenlicht robust sein gegen Moosbewuchs. Außerdem fällt bei Mischungen für Sonnenrasen weniger häufiges Mähen an. Diese Rasenarten zeichnen sich aus durch kräftige, enge Halme, die besonders strapazierfähig sind.

Der Schattenrasen – Wenig Licht, Wärme und Sonnenstrahlen

Mischungen von Rasensamen, die als Schattenrasen ausgewiesen sind, eignen sich auch für Standorte, in denen grundsätzlich nur wenig direkte Sonneneinstrahlung zu finden ist. Zwar können diese Gräser auch gut bei Sonnenlicht gedeihen, doch dauerhafte Sonnenstrahlen verkraften sie langfristig nicht sehr gut. Somit eignen sich Schattenrasen ideal für lichtarme Gärten, zwischen einzelnen Gebäuden, im Bereich von Überdachungen, in der Nähe von Hecken und unter Bäumen.

Die ausgewählten Gräser sind bestens vorbereitet, um bei wenig Licht unter eher ungünstigen Bedingungen zu wachsen. Ein Schattenrasen ist robust und ausdauernd, sodass die Rasenfläche gut belastbar ist und einen hohe Resistenz gegen Schädlinge und Unkraut besitzt. Vor allem im privaten Gartenbau sind Schattenrasen beliebt, weil sie zumeist problemlos quasi rund um das ganze Haus Rasenarten – Einzelheiten und Detailsangelegt werden können.

Zum Einsatz kommen dazu meisten Mischungen aus Wiedelgras, Rispengras und Poa supina. Aber auch Rotschwingel und Wiesenrispe werden oft genutzt. Schattenrasen bestechen durch ihre guten Wuchseigenschaften und anspruchslosen Standortbedürfnisse. Zu diesen Sorten zählen demnach Mischungen, die durch ihre Strapazierfähigkeit und Genügsamkeit hervor treten.

Sonnenrasen und Schattenrasen – Vergleich und Fazit

Alle Pflanzen brauchen für ein gesundes Wachstum ausreichend Sonnenlicht. Auch bei den Gräsern gibt es da keine Ausnahme. Bei absolutem Schatten und geringem Lichteinfall kann auch die beste Rasenmischung nicht zwingend erfolgreich gedeihen. Außerdem bedarf ein gesunder Rasen immer einer gewissen Pflege und es darf auch der Dünger nicht vergessen werden. Doch grundsätzlich bietet sich bereits durch die Unterscheidung zwischen Sonnenrasen und Schattenrasen eine gute Orientierung, um für die individuellen Erfordernisse die passende Rasenart auswählen zu können.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Rasensamen-Rasensaat.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen