Skip to main content

Thema: Rasen anlegen

Es sieht so einfach aus und so simpel in seiner schlichten Schönheit. Eine grüne Fläche aus üppigem, dichten Rasen ist vielfach die letzte natürliche Oase in bebauten Strukturen. Und auch die kleinste Grünfläche auf dem Grundstück kann für die enorme Bedeutung wohnungsnaher Grünräume sprechen. Doch ganz so unkompliziert ist es nicht. Was beim Thema Rasen anlegen gern vergessen wird und worauf unbedingt zu achten ist, soll im Folgenden erklärt werden.

 

 

Rasen anlegen – Das passende Zubehör und die nötige Grundlage

Zwar mag es stimmen, dass Rasensamen und auch Dünger eigentlich problemlos mit der Hand verteilt werden können. Doch eine Bearbeitung des Bodens ohne entsprechendes Zubehör ist nicht nur schwierig, sondern auch sinnlos. Mindestens benötigt werden deshalb neben einer langen und Rasen anlegenkurzstieligen Bodenharke auch passende Gartenhandschuhe. Diese schützen die Haut vor Schmutz und Verletzungen. Wer die Chance hat, sollte sich nach einer Rasenwalze erkundigen und diese nach Möglichkeit ausleihen. Nicht zuletzt muss zum Rasen anlegen das passende Saatgut besorgt werden und dementsprechend das zutreffende Düngemittel. Hierzu bedarf es eventuell einer gewissen Vorbereitung, doch im Fachhandel findest du professionelle Unterstützung.

Die Vorbereitungen zum Rasen anlegen sollten nicht unterschätzt werden. Bevor der erste Samen den Boden berührt, muss dieser entsprechend vorbereitet werden. Vor allem die Deckschicht den Bodens mit fünf bis 10 Zentimeter Tiefe muss frei sein von groben Strukturen wie Wurzeln und Mineralien. Das Erdreich sollte locker und feinkörnig sein, damit die Rasensamen, spätestens beim Bewässern, ordentlich im Erdreich landen. Schließlich bildet ein gut durchgearbeiteter Boden die ideale Grundlage für ein gutes Wachstumsklima.

Rasen anlegen – Die Aussaat und die Pflege

Ist der Boden locker und frei von Wurzeln und Unkraut? Sind die Rasensamen passend ausgewählt zur Umgebung und der geplanten Nutzung? Liegen alle notwendigen Hilfsmittel griffbereit zur Stelle? Und ist das Wetter geeignet zum Rasen anlegen? Kannst du alle Fragen mit ja beantworten, dann kannst du mit der Anlage des neuen Rasens loslegen.

Ob dabei eine mobile Streuhilfe zum Einsatz kommt, ist nicht nur abhängig von der Größe der geplanten Rasenfläche. Auch beim späteren Düngen kommen alle Werkzeuge, die bei der Anlage genutzt werden, wieder zum Einsatz. Ein praktischer Streuwagen ist nützlich, damit Saatgut und später auch der Dünger effektiv und ohne ständige Verluste ausgebracht werden können.

Egal ob mit der Hand oder einer Streuhilfe, die Rasensamen sind entsprechend der Herstellerangaben zu verteilen, sodass möglichst keine Überlappungen stattfinden. Das optimale Streuverhältnis pro Quadratmeter ist auf der Produktpackung angegeben und dient als hilfreiche Orientierung.Rasen anlegen

Ist alles ordentlich und flächendeckend verteilt, steht nur noch die direkte Nachbereitung an. Dazu wird eine Harke mit langem Stiel genutzt, denn nun müssen die Rasensamen auf der Erde vorsichtig umgegraben werden. Dabei sollen die Samen schließlich unter einer dünnen Erdschicht begraben sein. Bevor nun gewässert wird, empfiehlt es sich, die Rasenfläche zu verdichten. Dazu wird die Rasenwalze genutzt, sodass anschließend gewässert werden kann.

Thema Rasen anlegen – Fazit

Einen Rasen anlegen ist nicht allzu schwierig, doch der Teufel kann durchaus im Detail stecken. Auch darf nicht vergessen werden, dass eine Rasenfläche entsprechend gepflegt werden muss, damit sie lange üppig, dicht und schön grün bleibt. Im Detail sind die Angaben der Hersteller zu beachten, außerdem übertreffen sich diese mit Tipps und Tricks zur perfekten Anwendung ihrer Produkte.

 

 

 

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Rasensamen-Rasensaat.de Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen